Argumente von Dr. Eslam

Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper. Das Schwimmen ist die schonendste Bewegungsart in jedem Alter. Die Koordination der Bewegung im Säuglings- und Kindesalter und die Stärkung des Herz-Kreislaufapparates, des Bewegungsapparates und der Atmungsorgane im Erwachsenenalter sowie die schonende Gelenkschulung im späten Alter kann durch das Schwimmen geübt werden.

Der soziale Kontakt der Menschen in der Gesellschaft wird durch das Schwimmen gefördert.

Der Bewegungsmangel und die damit verbundene Gewichtszunahme ist die Ursache vieler verschiedener Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes mellitus und Herz –Kreislaufstörungen.

Die Folgeerkrankungen vom Diabetes können ein Schlaganfall, Herzinfarkt, dialysepflichtige Nierenerkrankungen sowie Beinverluste sein.

Bekanntlich leiden bis zu 10 % der Bevölkerung an Diabetes mellitus Typ II.

Schwimmen als schonender Sport ist eine präventive Maßnahme und in einer modernen Gesellschaft nicht wegzudenken.

Die volkswirtschaftlichen Kosten dieser Erkrankungen sin um einiges höher als die laufenden Kosten oder die Renovierung eines Schwimmbades.

Als Infrastruktur für die Attraktivität einer Stadt ist ein Schwimmbad gleichzustellen mit Kindergärten, Schulen Theater und Krankenaus.

Sport als Plattform der Integration für eine moderne und globale Gesellschaft in einer Stadt wie Rüsselheim mit 60.000 Einwohnern ist unerlässlich. Das Hallenbad als Sportstädte für die kalte Jahresperiode, in der viele Sportarten draußen nicht möglich sind, ist eine gesundheitsfördernde Beschäftigung.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Argumente von Dr. Eslam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s